Marzipan-Äpfel: Weihnachtsgruß aus Sachsen

Ein Weihnachtsfest ohne Bratäpfel? Das geht nicht! Vor allem im Erzgebirge hat die gebackene Vitamin-Bombe eine lange Tradition.

Kaum haben wir uns versehen – schon ist der dritte Advent! Wahnsinn, oder? Die Zeit vergeht wie im Flug. Und manchmal vergisst man dabei, sie doch etwas mehr zu genießen und sich auch Raum für alte Traditionen zu lassen. Habt ihr besondere Rituale, die ihr jedes Jahr vor Weihnachten pflegt? 🙂

Ich habe euch heute mal eine Tradition aus dem Erzgebirge mitgebracht. Natürlich sind Bratäpfel nicht nur dort bekannt – aber hier spielen sie vor dem Fest eine besonders große Rolle: Früher hatten alle Bauernstuben einen großen Ofen, in dem im Winter oft Teller mit Bratäpfeln standen und darauf warteten, verspeist zu werden.

Klassisch wurden Bratäpfel vor allem mit etwas Zucker gefüllt. Man kann sie aber auch einfach noch etwas breiter ausstechen und nach Herzenslust veredeln. Diese Marzipan-Variante gefällt mir persönlich besonders gut… 🙂

Bratapfel DDR Marzipan

Ihr braucht:

  • 1 Auflaufform und ungefähr 20 Minuten Zeit (+ ca. 20min im Ofen)
  • 5-6 Äpfel
  • 150g Marzipanrohmasse
  • 1 Eigelb
  • 50g gehackte Mandeln
  • 50g Rosinen
  • etwas Rum
  • etwas Zimt
  • etwas Vanillezucker
  • etwas Butter für die Form

Zubereitung:

Zu allererst die Äpfel waschen und abtrocknen. Dann einen Deckel abschneiden und vorsichtig das Kerngehäuse ausstechen. Rundherum die Öffung vergrößern.

Bratapfel DDR Marzipan

Marzipan so gut es geht mit einem Eigelb vermischen. Gehackte Mandeln, Rosinen, etwas Rum, Zimt und Vanillezucker hinzugeben.

Bratapfel DDR Marzipan

Den Deckel darauf setzen und die Äpfel in eine gebutterte Auflaufform setzen. Im Ofen bei ca. 200 Grad für 20 bis 30 Minuten backen.

Bratapfel DDR Marzipan

Bratapfel DDR Marzipan

Mein Tipp: Wer kein Fan von Marzipan ist, kann die Masse auch mit etwas Butter anrühren und dafür mehr Mandeln und Rosinen verwenden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Marzipan-Äpfel: Weihnachtsgruß aus Sachsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s