Kalte Gurkensuppe: Abkühlung ohne Kochen

Was ganz modern klingt, stammt aus einem alten Kochbuch: Kalte Suppen waren schon zu DDR-Zeiten eine raffinierte Idee, um Gartengemüse einmal anders auf den Tisch zu bringen. Dabei ist diese Joghurt-Gurken-Suppe mein Favorit für heiße Sommertemperaturen – denn man muss nicht mal an den Herd.

Gurken gehören regelmäßig auf den Tisch der Deutschen – da unterscheiden sich „Ossis“ kaum von „Wessis“. Meistens gibt es aber nur den klassischen Salat – auch wenn es für die Zubereitung dessen wohl 1 Millionen verschiedene Rezepte gibt..

Nun habe ich mir mal ein anderes Gurken-Rezept ausgeguckt. Zugegeben: Am Anfang war ich nicht besonders überzeugt und hielt die Suppe auch eher für einen etwas flüssigeren Salat… Aber nach der kleinen Kühlung im Kühlschrank und serviert mit etwas Brot dazu, erinnerte daran eigentlich nichts mehr.

Nun muss ich sagen: Wirklich erfrischend und lecker! Kann man auch als ‚Vorsuppe’ auf der nächsten Gartenparty servieren 🙂

Kalte Gurkensuppe DDR

 Ihr braucht:

  • 1 große Schüssel und ca. 20 Minuten Zeit (+ ca. 1h im Kühlschrank)
  • 1 grüne Gurke
  • 2 Becher Joghurt
  • 250ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4EL Öl
  • Dill

Zubereitung:

Zu Beginn kann man sich erst einmal der Gurke widmen – dann muss man danach eigentlich nur noch alles miteinander vermengen 🙂 Also: Die Gurke raspeln oder fein schneiden.

Dann den Joghurt mit der Milch verrühren. Salz, Pfeffer und Knoblauch hinzugeben. Anschließend auch das Öl unterrühren und die Gurke sowie Dill unterheben.

Kalte Gurkensuppe DDR

Kalte Gurkensuppe DDR

Fertig! 🙂

Nun muss das Ganze nur noch kurze Zeit in den Kühlschrank…

Mein Tipp: Minimiert man die Menge des Joghurts etwas – ich denke, 1 Becher müsste dann reichen – kann man das Ganze auch als klassischen Gurken-Salat servieren 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s