Zitronenkuchen: Saftiger Fruchtgenuss

Mal wieder Zitronen übrig und keine Idee, was man damit anstellen könnte? Dieser Zitronenkuchen ist sogar spontan eine gute Lösung! Denn die restlichen Zutaten hat man eh im Schrank.

Ich bin ja ein Fan von Rezepten, die man ganz spontan nachkochen oder -backen kann. Einfach mit den Dingen, die man zu Hause hat. Dieser Zitronenkuchen nach hat daher das Potential, zu meinem Lieblings-Spontan-Kuchen zu werden 😉 Denn tatsächlich habe ich manchmal noch Zitronen im Schrank liegen und weiß einfach nicht, was ich damit machen könnte.. Der Rest steht eh im Regal.

Vor dem Ausprobieren dieses DDR-Rezepts hatte ich etwas Angst, dass der Kuchen zu sauer werden könnte.. Aber es gibt Entwarnung: Im Rezept ist wirklich ausreichend Zucker. Trotzdem schmeckt er nicht zuuuu süß und ist vor allem wunderbar saftig! So wie man es sich von einem Zitronenkuchen verspricht!

Alles in allem also nur zu empfehlen 🙂

Zitronenkuchen DDR

Ihr braucht:

  • 1 Springform und ungefähr 15 Minuten Zeit (+ ca. 30 bis 40min im Ofen)
  • 350g Zucker
  • 250g Butter
  • 200g Mehl
  • 4 Eier
  • 2 Zitronen
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Päck. Backpulver

Zubereitung:

Der Teig ist ganz einfach – denn eigentlich kann (fast) alles einfach zusammengerührt werden 🙂

Also: Margarine, 200g Zucker, die Eier, etwas abgeriebene Zitronenschale und eine Prise Salz verrühren. Mehl und Backpulver hinzugeben und den Teig in eine gefettete Springform geben.

Zitronenkuchen DDR

30 bis 40 Minuten bei 180 Grad backen.

In der Zwischenzeit den restlichen Zucker (150g) mit dem Zitronensaft verrühren.

Direkt nach dem Rausnehmen mit einem dünnen Holzlöffel Löcher in die Oberfläche des Kuchens stechen und das Zucker-Zitronen-Gemisch hineingießen.

Zitronenkuchen DDR

Zitronenkuchen DDR

Nun nur noch etwas durchziehen lassen … Und: Fertig! 🙂

Mein Tipp: Man kann dem Kuchen auch eine ganz neue/ andere Geschmacks-Note geben, wenn man statt der Zitrone Orangen benutzt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Zitronenkuchen: Saftiger Fruchtgenuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s