Graupensuppe: Klassiker für kalte und warme Tage

Heute heiß, morgen eisig: Beim aktuellen Wetter-auf-und-ab kann man gar nicht richtig planen. Soll das Essen nun wärmen oder doch etwas leichter sein? Mit einer Graupensuppe macht man in diesem Fall nichts verkehrt.

Was kommt bei euch so in die Suppe? Meist sind es doch die Klassiker wie Kartoffeln oder Nudeln… Aber was ist eigentlich mit Graupen?
Ich weiß, dass ich sie zu Schulzeiten oft und immer gerne gegessen habe.
Außerdem passt so eine Suppe eigentlich zu jeder Temperatur. Sie kann gut durchwärmen, aber ist dennoch nicht zu schwer.
Daher habe ich mich jetzt mal selber an einem DDR-Rezept versucht 🙂

Graupensuppe DDR

 Ihr braucht:

  • 1 großen Topf und ca. 25 Minuten Zeit (+ Einweichen der Graupen & 60min Kochen)
  • 200g Graupen
  • 125g Speckwürfel
  • 1 1/2l Wasser
  • 1/2l Fleischbrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 2EL Kräuter
  • 1EL Butterschmalz
  • 1TL Majoran
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Graupen nach Packungsanleitung einweichen – denn die kleinen Dinger sind wirklich ganz schön staubig.

Graupensuppe DDR

Sobald die Graupen fertig sind, die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden.

In einem großen Topf Butterschmalz erhitzen. Die Speck- und Zwiebelwürfel sowie den Lauch darin anschwitzen. Anschließend die Graupen und 1 1/2 Liter Wasser hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und abschließend auch die Fleischbrühe angießen.

Graupensuppe DDR

Nun eine gute Stunde garen lassen und ggf. nochmal würzen. Vor dem Servieren Kräuter aufstreuen.

Fertig! 🙂

Mein Tipp: An Stelle von Schinken kann man natürlich auch Kaßler oder anderes Fleisch verwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s