Wurstgulasch: Schnelles Mittagessen mit Spirelli und Tomatensoße

Jagdwurst ist aus der DDR-Küche nicht wegzudenken: Sie ist Bestandteil verschiedenster Gerichte. Im Wurstgulasch köchelt sie mit Paprika und Tomatensoße vor sich hin – und fast nebenbei kann man auch schon essen.

Ich mag es, wenn man alle Zutaten zusammen in einen Topf werfen kann und dann einfach wartet bis das Essen fertig ist… 😉 Dafür ist Wurstgulasch ideal.

Rezepte gibt es in vielen verschiedenen Abwandlungen – ich habe nun mal ein „Grundrezept“ ausgewählt, das mit wenigen Zutaten recht schnell zubereitet werden kann … Und natürlich auch super schmeckt! 🙂

Wurstgulasch DDR

Ihr braucht:

  • 1 großen Topf und ca. 30 Minuten Zeit
  • 300g Jagdwurst (alternativ ist auch andere Wurst möglich)
  • 150g Ketchup oder Tomatenmark
  • 2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • 150ml Brühe oder Wasser
  • Paprikapulver, Salz und Pfeffer, evtl. etwas Zucker
  • Öl zum Anbraten
  • Nudeln dazu

Zubereitung:

Zu allererst Zwiebel, Paprika und Wurst in Würfel schneiden. Anschließend Zwiebel und Jagdwurst anbraten und dann den Ketchup bzw. das Tomatenmark hinzugeben. Mehl darüber stäuben und mit Brühe oder Wasser aufgießen.

Nach wenigen Minuten auch die Paprikawürfel hinzugeben und dann alles für ca. 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Nudeln kochen.

Wurstgulasch DDR

Fertig! 🙂

Mein Tipp: Je nachdem, wie dick man die Soße möchte, kann man auch mehr oder weniger Ketchup bzw. Tomatenmark verwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s