Würzfleisch: Vorspeise nach Ost-Geschmack

Kalbsfleisch war zu DDR-Zeiten teuer und nicht immer leicht zu bekommen. Doch für alles gab es Ersatz. So wurde aus dem West-Klassiker „Ragout fin“ im Osten „Würzfleisch“ mit Schwein, Geflügel oder Kaninchen.

Es gibt wohl niemanden im Osten – egal, ob hier aufgewachsen oder nicht – der auf der Speisekarte im Restaurant noch nie „Würzfleisch“ gelesen hat. Hierbei handelt es sich um einen echten Klassiker, der vielerorts bis heute überlebt hat! Aus diesem Grund habe ich das Gericht jetzt einmal selbst ausprobiert und kann sagen: Man muss nicht unbedingt in die Gaststätte gehen – selbermachen klappt auch super 😉
 Würzfleisch DDR

 Ihr braucht:

  • 8 kleine Auflaufförmchen oder Blätterteigpasteten und ca. 30 Minuten Zeit (+15min im Ofen)
  • 500g Schweine- oder Geflügelfleisch
  • 1 Tasse Fleischbrühe
  • 3 EL Weißwein
  • 3 EL Kondensmilch
  • 2 EL Mehl
  • 2 Eigelb
  • Salz und Pfeffer
  • Reibekäse
  • Öl oder Butter zum Anbraten
  • Zitronenscheiben & Worcestersoße

Zubereitung:

Zuerst das Fleisch in kleine Würfel schneiden und in Butter oder Öl anbraten. Mehl darüber stäuben und mit heißer Brühe ablöschen. Anschließend noch einmal alles gut durchkochen lassen.

Würzfleisch DDR

Würzfleisch DDR

Den Topf von der Platte nehmen. Eigelb, Weißwein und Kondensmilch miteinander verquirlen und hinzugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Schon fast fertig! 😉

Nun muss das Fleisch samt Soße nur noch kurz (ca. 15 Minuten bei 180°C) im Ofen überbacken werden. Sobald der Käse braun ist, kann mit Zitrone und Worcestersoße serviert werden.

Würzfleisch DDR

Mein Tipp: Wer das Würzfleisch nicht (nur) als Hauptspeise genießen möchte, kann natürlich auch eine Hauptmahlzeit daraus machen: Mit einem Steak darunter und einer Portion Pommes dazu wird aus dem Ganzen schnell ein „Steak au four“ 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s