Im Test: Vita Cola „Original“ & „Pur“

Nur in wenigen Regionen der Erde schafft es eine heimische Cola-Marke, Coca Cola vom Thron zu stoßen – in Thüringen aber ist Vita Cola Marktführer. Ein weiteres Indiz für die Beliebtheit der Marke: Im vergangenen Geschäftsjahr hat das Unternehmen einen neuen Absatzrekord aufgestellt. Anlass, sich die Cola-Sorten mal genauer anzuschauen.

82,1 Millionen Liter Getränke. So viel hat Vita Cola im Geschäftsjahr 2015 verkauft. Das berichtet das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Aus diesem Grund habe ich mir die vier Cola-Sorten des Hauses nun mal vorgenommen: „Vita Cola Original“ und „Original Zuckerfrei“ sowie „Vita Cola Pur“ und „Pur Zuckerfrei“.

Vita Cola DDR

+++ Vita Cola Original +++
Vita Cola wurde 1956 ins Leben gerufen, um die Versorgung der DDR-Bevölkerung mit alkoholfreien Getränken zu verbessern. Es entstand eine ganz besondere Cola-Sorte durch die Kombination einer Vielzahl ätherischer Öle (z.B. Citrusöl) mit Vanille, Kolanüssen, Koffein und Vitamin C.
Dadurch schmeckt die Sorte „Original“ auch noch heute nicht wie die klassische Coca Cola. Man merkt ihr den sog. „Citrus-Kick“ an. Das heißt, dass diese Cola etwas herber ist und nicht ganz so süß wie andere Sorten.
Zucker ist 22g pro Glas (250ml) enthalten.

+++ Vita Cola Original Zuckerfrei +++
Im Normalfall mag ich „zuckerfreie“ Varianten nicht so gerne, denn oft schmecken sie künstlicher oder – komisch, aber mir ist das schon öfter so ergangen – sogar süßer als das Original. Bei dieser Sorte, die es nun schon seit 2007 zu kaufen gibt, war ich aber positiv überrascht: Das Weniger an Zucker (laut Etikett 0g) hat keine negativen Auswirkungen auf den Geschmack der Cola. Sie ist zwar herb, aber keinesfalls bitter.

+++ Vita Cola Pur +++
Vita Cola Pur kam ebenfalls 2007 auf den Markt – zunächst unter dem Namen „Vita Cola Schwarz“. 2011 folgte die Umbenennung.
Bei dieser Sorte kommt der pure Cola-Geschmack etwas besser zum Tragen – sie ist insgesamt süßer als „Vita Cola Original“. Das zeigt sich aber auch an den Zahlen: Ein Glas (250ml) beinhaltet hier 27,5g Zucker – zum Vergleich: bei Coca Cola sind es 27g.

+++ Vita Cola Pur Zuckerfrei +++
Auch diese zuckerfreie Variante hat mich positiv überrascht: Sie ist nicht ganz so süß wie die normale Sorte „Pur“, ist ihr geschmacklich aber insgesamt sehr ähnlich. Und das, obwohl sie (laut Etikett) 0g Zucker enthält.

Fazit:
Leider ist mir auf den Etiketten nicht ersichtlich, welcher Ersatzstoff zum Süßen in den zuckerfreien Varianten genutzt wird. Irgendwas muss ja schließlich drin sein.. Aber trotz allem: Ich finde die vier Sorten wirklich lecker – „Original“ für jeden, der es gerne etwas weniger süß hat und „Pur“ für alle, die den echten Cola-Geschmack lieben. Durchaus eine gute (heimische) Alternative zur amerikanischen Variante!

__________________
Hinweis: Die Produkte für diesen Test wurden mir freundlicher Weise von Vita Cola zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s