Affenfett: Warmer Brotaufstrich mit Zwiebel, Ei und Schinken

Ein Affe aufs Brot? Ganz so skurril war die Küche zu DDR-Zeiten dann doch nicht. Aber: Man liebte skurrile Bezeichnungen. Wie für diesen Brotaufstrich mit Zwiebel, Ei und Schinken, der ganz anders schmeckt als man zunächst denkt.

Affenfett? Ja, ich gebe zu: Ich habe mehrfach über dieses Rezept in meinem DDR-Kochbuch hinweggeblättert. Denn diese Bezeichnung kannte ich gar nicht. Eine genauere Recherche zu diesem Rezept ergab aber: Der Brotaufstrich war zu DDR-Zeiten sehr beliebt, da die Zutaten leicht zu bekommen waren und das Affenfett ebenso schnell zubereitet werden konnte. Und das beste: Es schmeckt viel besser als der zweifelhafte Name erahnen lässt. Hier nun also das Rezept.
Affenfett DDR

Ihr braucht:

  • 1 Pfanne und ca. 20 Minuten Zeit
  • 1 Tasse Milch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 TL Mehl
  • 50g Schinkenwürfel
  • Salz, Pfeffer und evtl. Majoran

Zubereitung:

Zu allererst muss die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und dann, gemeinsam mit den Schinkenwürfeln, in einer Pfanne angebraten werden.

Affenfett DDR

Nebenbei die Milch mit dem Ei, dem Mehl sowie den Gewürzen verquirlen.

Affenfett DDR

Sobald die Zwiebel glasig und der Schinken leicht angebraten ist, die Milch-Ei-Mischung ebenfalls in die Pfanne geben. Das Ganze kurz stocken – ein bisschen so wie Rührei – aber nicht zu fest werden lassen.

Affenfett DDR

Fertig! Nun das Affenfett direkt lauwarm auf Brotscheiben servieren.

Guten Appetit! 🙂

Affenfett DDR

Mein Tipp: Am besten kombiniert man den Aufstrich mit etwas frischem Gemüse. Tomaten und Gurken passen super!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s