Mohnpielen: Nachtisch aus Schlesien

Keine Zeit des Jahres ist so von Traditionen geprägt wie die Wochen um Weihnachten und Silvester. Im Osten Deutschlands gibt es dann vielerorts eine besondere Nachspeise: Mohnpielen mit Mandeln und Rosinen.

Das Gericht ‚Mohnpielen‘, auch Mohnklöße oder Mohnauflauf genannt, wird vor allem an Silvester serviert. Das Rezept stammt ursprünglich aus Schlesien, ist zu DDR-Zeiten aber auch in Sachsen und Berlin zur Tradition geworden. Aus gutem Grund: Wer Mohn mag, muss es einfach lieben!Mohnpielen Schüssel

Ihr braucht:

  • 1 große Schüssel und ca. 40 Minuten Zeit (+mind. 24h Kühlung)
  • 3cl Orangenlikör
  • 4 Brötchen (alternativ Zwieback)
  • 750ml Milch
  • 250ml Sahne
  • 100g Rosinen
  • 250g Mohn
  • 150g Zucker
  • 120g gehobelte Manedeln
  • 120g gehobelte Manedeln

Zubereitung:

Zu allererst legen wir die Rosinen in Orangenlikör ein, damit sie ein schönes Aroma erhalten, und erwärmen die Milch. Dann die Brötchen in Scheiben oder Würfel schneiden und anschließend für ca. 10 Minuten in der angewärmten Milch einweichen.

Mohnpielen_Brot

Die Masse schließlich in ein Sieb geben und die Brötchen ausdrücken. Die Milch dabei in einem Topf auffangen, da wir sie gleich noch für die Mohnpielen weiterverwenden.

Danach Mohn, Rosinen, Zucker und Mandeln für etwa 10 Minuten in der Brötchenmilch kochen. Im Anschluss die Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Mohnmasse geben.

Fast fertig!

Nun nur noch abwechselnd Sahne-Mohnmasse und Brötchen in eine Glasschüssel füllen und für mind. 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mohnpielen_Schüssel

 

Mein Tipp: Damit das Ganze nicht zu flüssig gerät, einfach nach Belieben mehr Brötchen oder Zwieback in der Milch einweichen und zwischen die Mohnmasse geben. So enstehen auf dem Teller größere „Klöße“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s